Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for the ‘Fotografie’ Category

niedlich ist nicht gut

_MG_2269

Neulich saß ich während eines Meetings neben einem neuen Kollegen, der in der Vorstellungsrunde erzählte, daß er als Fotograf für die Bundeswehr gearbeitet hat. Nun muß man wissen, daß ich die Menschen, die in Krisengebiete reisen und uns von dort bewegende Bilddokumente bringen sehr bewundere und der Meinung bin, daß sie einen wichtigen humanitären Dienst leisten. James Nachtwey ist wohl einer der größten lebenden Krisenfotografen und ich bewundere seine Fähigkeit, das Leiden der Menschen plastisch zu machen, ohne würdelos zu sein. (mehr …)

Advertisements

Read Full Post »

mal ganz ohne Worte von mir:

Vodpod videos no longer available.
Update: I will be helping teach a time-lapse workshop in Iceland in August! See details here: http://bit.ly/aWSc4tSo I saw all of these mediocre pictures of that volcano in Iceland nobody can pronounce the name of, so I figured I should go and do better. But the flights to get over took forever as expected (somewhat). 4 days after leaving I finally made it, but the weather was terrible for another 4. Just before leaving it got pretty good for about a day and a half and this is what I managed to get. Wish I had more time. I missed all the cool Lightning and the Lava of the first eruption. But I figure this will just be a trial run for another day.I am of course accepting sponsors to send me back there for more please…!! hahaMusic: Jónsi – Kolniður (http://jonsi.com)Canon 5d mkIIHUGE thanks for the Motorized Dolly via MILapse (http://vimeo.com/milapse). UPDATE 05/18: New video showing the dolly I used. Pre-Orders soon! http://vimeo.com/11835819© Sean Stiegemeierwww.in-perfidia.comwww.twitter.com/sstieg

Read Full Post »

Es ist wieder die Zeit, die Zugvögel ziehen in großen Scharen über das Land auf ihrem Weg aus den Winterquartieren nach Norden. Die Strecken, die diese Tiere zurücklegen sind dabei ganz erstaunlich. Fliegen mit Kranichen

Einer dieser Zugvögel ist die Zwerggans. Im Sommer brütet sie im nördlichen Skandinavien, den Winter verbringt sie üblicherweise in Südosteuropa. (mehr …)

Read Full Post »

Mimikri

daemonicdrohend scheint es herabzublicken, wie ein Dämon aus längst vergangenen, dunklen Zeiten. Die dämonischen Flügel erhoben, bereit, zuzuschlagen, festzuhalten, zu erdrücken.

Aber es ist nur unsre Phantasie, die uns derart dunkle Gedanken einflüstert, wären wir ein Insekt, wir wären vermutlich vom dargebotenen Bild völlig erotisiert und könnten nicht anders, als genau dort zu landen – und würden zum Opfer – zum glücklichen Opfer.

Was hier so dunkel lockt ist eine Orchidee auf der Suche nach einem Bestäubungshelfer. Der evolutionäre Prozess von Versuch und Irrtum, von Auswahl und Untergang haben ihr Augen wachsen lassen und Mundorgane, Flügel und Vorderbeine die auch als Landeplatz dienen.

Schönheit ist oft eben auch nützlich.

Read Full Post »

_MG_0627Ich habe mir vor ein paar Jahren einen lokalen Fotoclub angesehen. Ich war auf der Suche nach Wegen, meine Fotografie zu verbessern, neue Menschen zu treffen, meinen Horizont zu erweitern. Leider passte zum damaligen Zeitpunkt der Zeitplan dieses Clubs nicht wirklich gut in mein Leben so daß es bei relativ wenigen Treffen blieb, die aber im großen und ganzen recht nett waren.

Eines ist mir im Gedächtnis geblieben und ich habe mich eine ganze Weile lang daran gehalten: echte Fotografen, hieß es dort, fotografieren keine Sonnenuntergänge. Sonnenuntergänge sind billiger Kitsch und eines echten Bildgestalters nicht würdig.

(mehr …)

Read Full Post »

Das Leuchten eines Menschen beginnt da, wo er bei sich bleibt & konzentriert ist auf das, was er in sich trägt. (U.Schaffer)

_MG_1706Vor ein paar Jahren habe ich durch Zufall eine phantastische Theatergruppe hier im Umfeld von Frankfurt gefunden. Sancto Petrolio erzählt uralte, mythische Geschichten von Göttern und Menschen, von Liebe und Kampf. Aber sie tun dies auf einzigartige Weise: ein integraler Bestandteil der Erzählung ist immer das Feuer. Mal in Form von Kerzen, mal als jäh auflodernde Flamme, mal als buntes Feuerwerk. Feuer ist für uns seit jeher sowohl Fluch als auch Segen. Ohne die Bändigung des Feuers hätte unsre Kultur sich nicht entwickelt, aber zugleich steht Feuer, wenn es außer Kontrolle gerät, auch für den restlosen Verlust allen Guts. Kein Wunder also, daß die Flammen in all ihren Formen auch im Theater die Bilder unterstützen und, ähnlich wie sonst nur Musik, unsre Emotion steuern.

(mehr …)

Read Full Post »

Wir alle sehen die Welt auf unsre eigene Art. Es ist uns meist nicht bewusst, aber wir können durchaus nicht davon ausgehen, daß irgendjemand anderes auch nur ansatzweise das gleiche sieht wie wir.

Die Welt um uns ist voller optischer Reize und was davon uns anspricht wird zum Teil von unsrer Natur bestimmt, so werden unsre Augen zum Beispiel stets helle, kräftige Farben zuerst wahrnehmen.

Zum anderen Teil hängt es aber stark von unsren Sehgewohnheiten ab, davon, worauf wir Wert legen, was uns langweilt oder überrascht, was wir erwarten oder vermissen.

Zuletzt spielen auch noch die Emotionen eine Rolle. Jeder kennt es: ist man glücklich ist die Welt voller Blumen, ist man niedergeschlagen, dann erscheinen uns selbst die schönsten Blüten trist und grau. (mehr …)

Read Full Post »

« Newer Posts - Older Posts »